Sekey faltbarer Beachbollerwagen

Inspiriert durch viele Familien, die einen Bollerwagen in Freizeitparks und auf Wanderungen benutzen, wollen wir ebenfalls ein solches “Gefährt” testen und zwar für wirklich verschiedene Aktivitäten, inclusive als Transportmittel zum Strand und für Strandspaziergänge.

Die Auswahl an Bollerwagen ist groß, die Preisspanne ebenfalls, wir haben uns nun für dieses Modell von Sekey entschieden, da er breite, Sand geeignete Reifen hat, sowie eine hohe Tragfähigkeit von 80 kg und in einer guten Preisklasse liegt.

UVP 92,99 Euro

Was uns gefällt:

  • Gesamtgröße:  98 x 59 x107cm
  • Ladebereich: 80 x 45x 26cm, 94L
  • Nettogewicht: 10,5 Kg
  • Tragfähigkeit: 80 kg
  • verstellbarer Handgriff
  • Packmaß: 59cm x 21cm x 77cm
  • stabiler, leicht gepolsteter Boden
  • breite Reifen
  • leicht lenkbar

Der Aufbau ist sehr einfach, nur aufklappen und den Bezug einhängen und mit Klettverschluss befestigen. Dieser wird von unten an der Mittelstrebe fixiert mit Hilfe einer Schlaufe, kann er von dort auf – und zusammengeklappt werden.

Mit Hilfe der mitgelieferten Tasche, die zum Transport und Aufbewahrung übergestülpt wird, steht er dann auch platzsparend und stabil.

Es gibt allerdings keine Einrastmöglichkeit.

Was uns weniger gefällt:

  • hohes Eigengewicht durch einen Stahlrohrrahmen
  • keine Bremse
  • keine Einrastmöglichkeit, nur die übergestülpte Tragetasche fixiert ihn im Stand

Wir hatten den Bollerwagen nun schon in einem Freizeitpark im Einsatz, es findet wirklich einiges im Innenraum Platz, hin von allen notwendigen Jacken, Kühltasche und auch unsere 3 jährige hat es sich darin gemütlich gemacht.

Er hat leider keine Bremse und wir waren in hügeligen Gelände unterwegs, somit war es etwas kniffelig, ihn auch sicher zu parken. Insgesamt lässt er sich leicht ziehen und am Berg, konnten die großen Kinder, von hinten schieben, dafür gibt es eine geeignete Querstrebe.

Für mich war die normale Preisklasse ebenfalls ein Entscheidungskriterium, denn ich wollte nicht jedesmal, wenn der Wagen geparkt wird, diesen mit einem Schloß sichern.

Auch im Garten und auf Kieswege sind wir nun schon unterwegs gewesen, die Reifen rollen bestens mit und drehen sich immer wieder in die richtige Richtung. Ich bin sehr angenehm davon überrascht, dass die Reifen auch auf Asphalt nicht laut sind.

Wir werden ihn nun auch noch am Strand testen und Euch davon berichten.


Getestet von:
Doris – Kinderkrankenschwester · Praxisanleiter · Mutter von 3 Kindern